Dorfläufe und Einzelkämpfe



Zum Dorfereignis wurden in den 60er Jahren die Läu­fe zwischen den Staffeln der Fürstenburger Landwirt­schaftsschüler und den Läufern des Sportverein Bur­geis. 4 Läufer bildeten eine Mannschaft, die einen Rundkurs durch die Gassen von Burgeis absolvierten. Start und Ziel waren auf dem Dorfplatz, wo sie von ei­ner großen Menschenmenge angefeuert wurden.

© 2019 asv-burgeis

Alois Ziernheld in Aktion bei der Roderlialienmeisterschati in Rasen/Antholz

 

Als Einzelkämpfer bewies sich Alois Ziernheld im Na­turbahnrodeln. Nach den ersten erfolgreichen Rodel­rennen begann er auf der neu errichteten Piste in Pla­nen ein konstantes Training. Drei Jahre hintereinan­der gewann er die auf Landesebene ausgeschriebe­nen Rodelrennen in Planeil mit jeweiliger Tagesbest­zeit. Neben seinen überlegenen Siegen bei den AVS Landesmeisterschaften in Schlinig und bei der 1. Vinschgaumeisterschaft erzielte er gute Ergebnis­se in nationalen Wertungsrennen. Einmal schlug er in der Kategorie Junioren sogar den teilnehmenden Ita­lienmeister und Eurocupsieger des Tra­ditionsclubs Latsch. 1973 und 1974 ver­trat er den Sport­verein Burgeis bei den Italienmeister­schaften in Rasen und Seis.

© 2019 asv-burgeis

Siegerehrung in Planeil

I. Rodel-Vinschgaumeisterschaft

Sieger Alois Ziernheld mit dem Präsidenten der Talgemeinschaft Vinschgau Dr Erich Müller und Bürgermeister Karl Stecher

© 2019 asv-burgeis

Vor dem Startschuß beim Dorfstaffellauf